Die 12 Stadtteile von Zürich

Am See, am Hang, mondän, multikulturell oder mitten in der Altstadt: Das sind die Stadtteile von Zürich.

In Zürich werden die Stadtteile gemeinhin als «Kreis» bezeichnet. Derer gibt es insgesamt zwölf, welche sich aus einem bis vier von insgesamt 34 Stadtquartieren zusammensetzen. Wie sich die Kreise unterscheiden oder was für sie charakteristisch ist, erfahren Interessierte hier.

Übersichtskarte

Kreis 1 – Altstadt, Stadtzentrum

Der zentralste Kreis umfasst die historische Altstadt beidseits der Limmat sowie im Süden angrenzend ans Seebecken. Hier stehen die luxuriöse Bahnhofstrasse, eindrückliche Zunfthäuser, imposante Kirchen und das Opernhaus. Wer den Karlsturm erklimmt, hat den schönsten Blick auf den Kreis 1.

Kreis 2 – Linkes Seeufer

Der architektonisch schöne Bahnhof Enge aus Tessiner Granit, das Museum Rietberg mit dem wunderbaren Park davor sowie das Seebad Enge und die Rote Fabrik verleihen diesem Stadtteil mediterranen Flair.

Kreis 3 – Kreativquartier Wiedikon

Einst vor allem Arbeiterquartier, ist der Stadtteil unterhalb des Uetlibergs heute ein beliebtes Wohnquartier mit lauschigen Cafés, Boutiquen und Vintage-Geschäften. Auch das Kino Houdini steht auf Wiedikon-Gebiet.

Kreis 4 – Kreativquartier Langstrasse

Der Kreis um die Langstrasse war lange der Sündenpfuhl der Stadt. Heute ist der Kreis für vielfältige Restaurants und ein nie schlafendes Nachtleben mit Bars wie der «Olé» und dem Club Zukunft bekannt.

Kreis 5 – Kreativquartier Zürich-West

Wo einst Maschinen ratterten, stehen heute rund um den Prime Tower Nachtclubs, kulturelle Institutionen und Hochschulen: Umnutzungen wie der Viadukt und Design-Shops wie der Freitag Tower sind hier Trumpf.

Kreis 6 – Universitätsviertel

Universitätsgebäude, Jugendstilvillen, grüne Oasen und das Kulturhaus Dynamo prägen den Kreis 6. Dank der Ruhe und der Nähe zum Zentrum ist dieser Kreis ein sehr beliebtes Wohnviertel.

Kreis 7 – Am Zürichberg

Die Hanglage, wenig Verkehr und wunderbare Aussichten führen dazu, dass das Wohnen hier nicht billig ist. Zu den Nachbarn gehören der Zoo Zürich und das The Dolder Grand Luxushotel.

Kreis 8 – Rechtes Seeufer

Dieser Stadtteil beginnt hinter dem Opernhaus und erstreckt sich bis zum Seebad Tiefenbrunnen. Boutiquen, Villen, die «Chinawiese» und natürlich das Seebad Utoquai prägen dieses Viertel.

Kreis 9 – Am Uetliberg

Dieser Stadtteil war lange einzig fürs Stadion Letzigrund bekannt. In jüngerer Zeit mausert sich das Viertel um Altstetten allerdings zum «place to be» mit kreativen Club- und Gastronomie-Konzepten.

Kreis 10 – Rechts der Limmat

Dieser Stadtteil trumpft mit seiner Lage auf: Im Unteren und Oberen Letten treffen sich im Sommer alle zum Schwimmen und Sonne tanken, während die Aussicht über Zürich bei der Waid unschlagbar ist.

Kreis 11 – Zürich-Nord

Die Nähe zum Flughafen, das Hallenstadion, in dem Sport und Musik-Events gezeigt werden sowie der MFO-Park sind die Highlights von Zürichs Norden, der auch viel Raum für öffentliche Kunstwerke bietet.

Kreis 12 – Schwamendingen

Im Nordosten von Zürich liegt Schwamendingen mit vielen Grünflächen. Der erst 1934 eingemeindete Stadtteil hat einen Dorfcharakter beibehalten. Die Nähe zum Zürichberg begeistert Spaziergänger, Läufer und Kinder.

Vielfältiges Zürich

Das könnte Sie auch interessieren