Freibad Allenmoos

Eine grosse Parkanlage mit mehreren Schwimmbecken lädt in Oerlikon zum Entspannen und Vergnügen ein.

  • Grosse Parkanlage
    Mit Rutschbahn und Sprungturm
    50-Meter-Schwimmbecken
  • Restaurant und Garderoben

Das Freibad Allenmoos in Oerlikon ist eine grosse Parkanlage mit Bäumen aus aller Welt und zwei Becken: das 50-Meter-Schwimmbecken verfügt über einen Sprungturm, während im Nichtschwimmerbecken eine 72 Meter lange Rutschbahn endet. Die Kleinsten vergnügen sich zudem in einem separaten Kinderplanschbecken. Volleyballfelder, ein Restaurant, Grillstellen und Garderoben vervollständigen das Angebot des grossen Freibads.

Geschichte/Architektur

Das Freibad Allenmoos wurde von den Architekten Max Häfeli und Werner Moser gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekten Gustav Ammann zur Landesausstellung 1939 eröffnet. Im Gegensatz zu den älteren Kastenbädern der Innenstadt, die im 19. Jh. ausschliesslich der Körperhygiene der Bevölkerung dienten, wurde das «Allenmoos» als erstes sogenanntes Volksbad konzipiert. In diesem sollte sich die Bevölkerung vor allem sportlich betätigen und die Freizeit verbringen. Das «Allenmoos» ist darum auch der Prototyp der Volksbäder in Zürich, der Ausdruck einer neuen Körperkultur ist. Typisch für ein Volksbad ist die grosszügige Parkanlage sowie die aufwendig gestalteten Garderoben und das filigranen Pavillonbauten am Rand der Parkanlage.

Ganze Beschreibung anzeigen Beschreibung verbergen

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober, täglich 09.00 – 20.00 Uhr (je nach Witterung)