Straumann Hüppen – Das Waffelröllchen aus Zürich

Die mit einer Schokoladencreme gefüllten Waffelröllchen haben in Zürich Tradition.

Hüppen sind feinste Waffelröllchen, die heute oft mit einer Schokoladenmasse befüllt sind. Das Wort Hüppen soll vom griechischen Wort «hopyes» (hostienähnliches Gebäck) abstammen.

Im 14. Jahrhundert galten die Hüppen zunächst als Armenspeise, benötigte es doch lediglich Wasser, Mehl und Honig, um sie herzustellen. Erst mit dem Import von Zucker wurden die Röllchen verfeinert. Und mit aufgeprägten Motiven oder Familienwappen durften sie bald bei keinem Hochzeitsessen fehlen.

Die Straumann Hüppen sind noch ein Stückchen süsser: Sie sind mit einer leckeren Schokoladencreme befüllt.

Die Familie Straumann produziert die beliebten Hüppen in zweiter Generation. Ueli Straumann produzierte 1971 noch mitten im Zürcher Langstrassen-Quartier. Seit 1980 steht die Firma in Wädenswil am Zürichsee. Dort können heute Hüppen direkt im Fabrikladen oder an Feiertagen aus einem Automaten bezogen werden.

Die Straumann Hüppen können in vielen Zürcher Bäckereien und Konditoreien sowie in folgenden Geschäften gekauft werden:

Vielfältiges Zürich

Das könnte Sie auch interessieren