Unterwegs mit dem Auto – Nützliche Hinweise zum Autofahren in der Schweiz

Darf ich in der Schweiz Auto fahren?

Sofern Sie mindestens 18 Jahre alt sind und einen gültigen nationalen Führerausweis besitzen, dürfen Sie als Reisender in der Schweiz Auto oder Motorrad fahren.

Verkehrsrichtung und Vorfahrt

In der Schweiz herrscht Rechtsverkehr. Solange die Vorfahrt nicht durch Strassenschilder anders geregelt ist, gilt die Regel Rechts vor Links. Innerorts – aber auch auf Landstrassen – gilt es, Rücksicht auf Fussgänger und Fahrradfahrer zu nehmen. Besondere Vorsicht ist bei Zebrastreifen geboten: Hier haben Fussgänger den Vortritt und können manchmal sehr plötzlich auf die Fahrbahn treten.

Licht an und anschnallen

Motorwagen und Motorräder müssen in der Schweiz auch tagsüber mit Licht fahren. Wer dagegen verstösst, kann mit einer Busse von CHF 40 belangt werden. Beim Autofahren herrscht ausserdem Gurtpflicht. Alle Insassen müssen also während der Fahrt mit einem Sicherheitsgurt angeschnallt sein.

Geschwindigkeitsbegrenzungen

Bei den folgenden Angaben handelt es sich um Höchstgeschwindigkeiten, das Tempolimit kann aber überall mit Strassenschildern anders geregelt sein.

Autobahn 120 km / h
Innerorts 50 km/h
Ausserorts 80 km/h
Autostrassen / Schnellstrassen 100 km/h
Auto mit Anhänger 80 km/h
Wohnmobil (> 3,5 T) 100 km/h

Beachten Sie generell Strassenschilder und Geschwindigkeitsbegrenzungen, denn bei Überschreitungen kann es schnell teuer werden. Wer innerorts 10 km/h zu schnell unterwegs ist, zahlt beispielsweise CHF 120 Bussgeld.

Vignette

Auf Schweizer Autobahnen herrscht Vignettenpflicht. Schweizer Mietautos sind im Normalfall bereits mit der Vignette ausgestattet, doch wenn Sie mit Ihrem eigenen Fahrzeug oder mit einem Mietwagen aus dem Ausland anreisen, müssen Sie sich eine Vignette zulegen, bevor Sie auf die Autobahn auffahren. Die Vignette kann man an den meisten Grenzübergängen kaufen, an Tankstellen oder am Postschalter. Sie muss sichtbar an der Windschutzscheibe angebracht werden, sonst kann es zu Bussen kommen. Die Vignette kostet CHF 40 und ist jeweils bis zum 31. Januar des nachfolgenden Jahres gültig. (Die Vignette des Jahres 2019 kann ab dem 1.12.2018 bis zum 31.1.2020 benutzt werden.)

Mehr zur Vignette

Notwendige Papiere und Ausstattung

Um in der Schweiz Auto oder Motorrad zu fahren, benötigen Sie einen gültigen nationalen Führerausweis und gültige Fahrzeugpapiere. Ein Warndreieck muss in jedem Fahrzeug vorhanden und zu jeder Zeit erreichbar sein. Es sollte also am besten nicht im Kofferraum aufbewahrt werden. Warnwesten und Verbandkasten sind nicht obligatorisch, werden aber empfohlen.

Alkohol am Steuer

Die Blutpromillegrenze liegt in der Schweiz bei 0,5 Promille. Wer mit mehr Alkohol im Blut im Strassenverkehr erwischt wird, muss mit Geldbussen oder Führerscheinentzug rechnen.

Im Auto übernachten

Generell ist es nicht erlaubt, auf öffentlichen Parkplätzen im Fahrzeug zu übernachten. Es ist also besser, sich einen Campingplatz oder eine andere Unterkunft zu suchen. In manchen Regionen wird einmaliges Übernachten im Auto toleriert. Informationen hierzu bekommen Sie in den lokalen Polizeidienststellen.

Autofahren im Winter

Winterreifen sind zwar nicht vorgeschrieben, aber sie sind während der Wintermonate dringend zu empfehlen. Da es in der Schweiz auch im Herbst oder im Frühling schneien kann, empfiehlt es sich, zwischen Oktober und April mit Winterreifen zu fahren. Wenn Sie sich in bergige Regionen begeben, können auch Schneeketten nötig sein. Schneekettenpflicht wird an den betroffenen Strassenabschnitten mit Schildern angezeigt.